LEHREN UND LERNEN

Vortrag von Maren Harnack: Wolken ziehen vorüber

Im Rahmen der Field Trips in Public Space #5 BIG THINGS: Öffentliche Räume im Wohnungsbau der 60er und 70er Jahre laden wir herzlich zum Online-Vortrag der future.lab Gastprofessorin Maren Harnack ein.

Vortrag von Maren Harnack: Wolken ziehen vorüber

Rom Corviale, FTiPS #5 © Denise Goff, Larissa Hollub

Unsere Vorstellung vom guten Leben ändert sich beständig, während die gebaute Stadt träge ist. Unsere Häuser und Quartiere wurden also für ganz andere gesellschaftliche Konstellationen gebaut, aber wir können darin trotzdem glücklich sein – oder nicht?

25. November 2020, 17:00
Link zum Online-Vortrag
Veranstaltungsankündigung auf Facebook

Maren Harnack ist Architektin, Stadtplanerin und Stadtforscherin. Sie studierte Architektur, Stadtplanung und Sozialwissenschaften in Stuttgart, Delft und London. Von 2005–2011 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Darmstadt und der HafenCity Universität in Hamburg, wo sie bei Michael Koch und Martina Löw über sozialen Wohnungsbau und Gentrifizierung in London promovierte. Seit 2008 führt sie mit Mario Tvrtkovic das Bürourbanorbit; seit 2011 ist sie Professorin für Städtebau an der Frankfurt University of Applied Sciences, wo sie zur Zeit das Forschungslabor Siedlungsbau und Baukultur der Nachkriegsmoderne leitet. Ihr Interesse galt schon immer Großsiedlungen, Hochstraßen und Betonmonstern aller Art.

Der Vortrag wird in Kooperation mit der AusstellungdieRaum20, welche kurzfristig zum Online-Festival umgebaut wurde, abgehalten. Die Ausstellung dieRaum20 – Ist das noch Raumplanung?zeigt von 19. bis 27. November ausgewählte Arbeiten des Studiums Raumplanung und Raumordnung und widmet sich nicht zuletzt auch dem 50-jährigen Bestehen der Studienrichtung Raumplanung an der TU Wien. Weitere Infos dazu unter dieraum20.at