LEHREN UND LERNEN

street | busters ::: Abgefahren – vom analogen Verständnis zur digitalen Planungspraxis

Der gegenwärtige urbane Straßenraum kann als überdimensioniert, unflexibel und adaptierungsbedürftig beschrieben werden. Andersartig klingen die Charakteristika desselben Raumes im Zuge der Digitalisierung. Demnach wird der Verkehrsraum, dem aktuellen Diskurs folgend, unter anderem von autonomen Fahren und Datenakquise dominiert sein. Ein interessantes Spannungsfeld das zum Gegenstand von street | busters wird.

street | busters ::: Abgefahren – vom analogen Verständnis zur digitalen Planungspraxis

Bild: Edgar Müller – Sidewalk chalk art

Die Lehrveranstaltung lotet, nach einer eingehenden Analyse und kritischen Reflexion des Status Quo, urbane Handlungsräume aus. Ein wichtiger Ausgangspunkt, der in weiterer Folge die Frage aufwirft: Welches entwerferische Rüstzeug müssen wir uns aneignen, um das städtische Leben im Straßenraum von morgen zu sehen und zu verstehen? Die Antwort liegt, so einfach es klingen mag, in der Beobachtung unseres urbanen Lebens sowie des alltäglichen Diskurses. Ein immer präsenter Spiegel der uns zeigt, wie wir Struktur nutzen, in dieser kommunizieren und uns letztlich mit dieser identifizieren.

An einigen Straßenabschnitten in Wien erforschen wir deren Gefüge, Nachbarschaft sowie übergeordnete Funktion im Grätzel. Nach dem Motto „street | busters“ wird eine anregende Zusammenschau aus soziokultureller Struktur, strategischer Planung sowie architektonischen Entwurf gesucht. Ein- und Ausblicke, die sich im Rahmen der Digitalisierung ergeben und verschiedenartige Gestaltungsprozesse und räumliche Möglichkeiten zulassen. Grundlegendes Ziel der Lehrveranstaltung ist der gemeinsame Entwurfsprozess in Kleingruppen, inklusive Input und kooperativen Einheiten mit Studierenden aus der Informatik.

Termine:
06.03 -14:30 ::: Einführung ::: Panigltrakt EG
Die Korrekturen finden jeweils Dienstags von 14-19h im Panigltrakt EG statt.
20.-21.03 – 09:30-19:00 ::: Intensivtage ::: Arsenal Objekt 214- Workshopraum 1
15.-16.05 – 09:30-19:00 ::: Intensivtage ::: Arsenal Objekt 214- Workshopraum 1

Die Lehrveranstaltung wird in Kooperation mit future.lab und HCI (Human Computer Interaction) / Fakultät für Informatik abgehalten.

Informationen zur Anmeldung gibt es auf TISS