LEHREN UND LERNEN

STADTKOMPOSITION

Ähnlich wie musikalische Komposition, kann auch Stadt als Symbiose verschiedener Instrumente bzw. Akteur*innen gesehen werden, um lebenswert, leistbar und nachhaltig zu sein.

STADTKOMPOSITION

Wen und was braucht es, um Harmonie aber auch Dissonanz zuzulassen? Welche Spannungsfelder tun sich auf und wie können verschiedene Nutzungen zu Durchmischung und Urbanität führen. Im Wiener Süden soll erprobt werden, wie leistbarer und urbaner Wohn- bzw. Stadtraum unter Einbeziehung verschiedener Akteur*innen im Prozess entwickelt werden kann. In Wien Süd Favoriten soll experimentiert und gestaltet werden und damit ein Beitrag zur Wiener Diskussion zu leistbarem Wohnen entstehen.

Ein wichtiger Fokus im Entwurf liegt in der gemeinsamen Arbeit verschiedener Akteur*innen. Daher agiert die Stadt Wien als zentrale Kooperationspartnerin in der Lehrveranstaltung und ermöglicht eine Vernetzung mit den Partner*innen. In der zum Entwerfen begleitenden Vorlesungsreihe werden (in Zusammenarbeit mit der Vortragsreihe „Zukunft Stadt“) zahlreiche Akteur*innen der Stadtplanung auftreten, aus Ihrem Planungsalltag erzählen und miteinander sowie mit den Studierenden in Diskussion treten.

ANMELDEVERFAHREN
260.584 STADTKOMPOSTITION (Architektur): Die Hälfte der Plätze wird mittels Abgabe von Portfolio oder Motivationsschreiben (max. 1 Seite) vergeben. Dieses kann in Textform oder visuell gestaltet sein (max. 15 MB). Die Zuteilung erfolgt mittels Prioritätennennung und Upload im TISS.

280.294 Entwurf und Gestaltung urbaner Transformationsprozesse: STADTKOMPOSITION: Für die Teilnahme an der Entwurfsübung ist die Abgabe eines Motivationsschreibens (max. 1 Seite) oder Portfolio erforderlich. Dieses kann in Textform oder visuell gestaltet sein (max. 15 MB). Das Dokument ist bis zum 1. Oktober an madlyn.miessgang@tuwien.ac.at zu schicken. Die verfügbaren Plätze werden am 4. Oktober zugeteilt.

Betreuung: Nina Mayerhofer, Madlyn Miessgang, Kerstin Pluch, Rudolf Scheuvens
In Kooperation mit der Stadt Wien.