Aktivitäten & Angebote

Seit der Gründung von OPENmarx haben zahlreiche Aktivitäten stattgefunden, um nachbarschaftliche Netzwerke und Kooperationen aufzubauen bzw. zu stärken: Besonderes Augenmerk lag darauf, AsylwerberInnen, die im nahe gelegenen Haus Erdberg wohnen, mittels Buddy-System Teilhabemöglichkeiten zu eröffnen und sie als ProjektpartnerInnen der Architektur- und Raumplanungsstudierenden aktiv ins OPENmarx-Geschehen zu integrieren. Dabei haben sich über das gemeinsame mit- und voneinander Lernen Teams formiert: Asylsuchende und Studierende übernehmen gemeinsam Verantwortung, fühlen sich für den Ort zuständig und tragen zum Aktivierungsprozess bei: In der OPENkitchen wird für Veranstaltungen am Areal gekocht, in den OPENrepair-Werkstätten werden Fahrräder und Kleingeräte flott gemacht, im OPENworkspace -Bereich werden Kleinmöbel gebaut und räumliche Adaptierungs- und Erweiterungsarbeiten für den Ort umgesetzt, OPENplay überrascht mit immer wieder neuen Spielideen am Areal, das OPENgardening trägt auch heuer wieder Früchte und wurde nun durch eine Wasserspiel-Bewässerung gestalterisch bereichert. Music.DISPLACED formierte sich über erste improvisierte Sessions im Sommer 2018 und will eine Plattform für das gemeinsame Musizieren bieten. Auch ein Sprachcafé ist in Planung und soll über die nächsten Monate als weiteres OPENmarx-Programmangebot etabliert werden. Zudem nutzen Initiativen und Privatpersonen OPENmarx, u.a. für Deutsch- und Kochkursangebote für geflüchtete Frauen.

Impressionen – Bauprozess der Module:

Impressionen – Eröffnungsfeier: