LEHREN UND LERNEN

“How we Build” – Gastprofessur Assemble

Im Architekturzentrum Wien im Museumsquartier sind derzeit zwei Baustellen zu finden: Der Ausstellungsaufbau der weltweit ersten Überblicksausstellung des jungen (Architektur) Kollektivs ASSEMBLE aus London und der davor im Hof laufende Bau eines experimentellen Ziegelpavillons.

“How we Build” – Gastprofessur Assemble

Der Pavillon namens BRICKerl (brick eng. Ziegel) ist ein Projekt von Studierenden der TU Wien. Die Frage danach wie wir bauen, der sozialen, ökonomischen und politischen Verfasstheit einer Gesellschaft und der Umgang mit dieser komplexen Textur bildet den Nährboden des Entwurfs. Die spielerisch-analytische Herangehensweise ASSEMBLES – die nun schon das zweite Semester eine Gastprofessur am future.lab der TU Wien halten – befeuert den studentischen Forschungsdrang.
Das Kernthema des experimentellen Entwurfs bildet das Material Lehm. Der Ziegel als Hauptbaustein Wiens wird in den Fokus gerückt und neu definiert. Nicht in seiner gewohnten, gemörtelten Form wird er bei dem Bau des Pavillons verwendet. Der ansonsten nicht sichtbare Ziegel wird zur Fassade: Palettenbänder halten die Verbände zusammen, die in eigens entwickelter Nähtechnik an eine primäre Holzkonstruktion gebunden werden.
Das Material Lehm und die gebrannte Form des Ziegels wird auch den Inhalt der Bespielung bestimmen. Ein Ziegelbrennofen als Herz des Pavillons wird für Workshops in Verwendung sein und einem breiteren Publikum das freudige Experimentieren möglich machen.
Erste Einblicke in das BRICKerl wird es am 31.5 im Rahmen der Ausstellungseröffnung „ASSEMBLE How we build“ geben. Die feierliche Eröffnung des fertggestellten Bauwerks wird am 21.6 stattfinden.