LEHREN UND LERNEN

DISPLACED

Das kontinuierlich fortlaufende Lehr- und Forschungsprojekt DISPLACED wurde im Sommersemester in OPENmarx verankert: Mit dem Studio.DISPLACED – einem vom design.build-Team umgebauten Gelenkbus der Wr. Linien – steht hier nun ein weiteres räumliches Modul zur Verfügung, das als mobiles und mulitfunktionales Raumaktivierungslabor fungiert.

DISPLACED

Mit den beiden Stegreifentwerfen „DISPLACED. 1:1 Studio Settings“ und „DISPLACED. 1:1 Assembling Stories“ haben wir unser experimentelles Lehrkonzept des sozialräumlichen Mit- und Voneinanderlernens von Architekturstudierenden und Asylwerbern – die großteils aus dem benachbarten Haus Erdberg kommen – fortgeführt, wurden neue Netzwerke aufgebaut und Kooperationen erweitert, um OPENmarx bedarfsorientiert, bildungsrelevant und nachhaltig zu aktivieren: Dies zum einen in enger inhaltlicher und organisatorischer Koppelung mit zwei Lehrveranstaltungen der Raumplanung, „Spiel Raum Stadt“ und „OPENinnovation“, die ebenso wie die beiden Stegreifentwerfen in unser laufendes (über die EXITE-Initiative der Fakultät gefördertes) Lehr- und Forschungsprojekt PLACE of IMPORTANCE eingebunden waren, um die längerfristige Etablierung informeller bedarfsorientierter Bildungsräume sowohl forschungsrelevant als auch praxisnah in den Fokus zu nehmen. Ergänzend dazu arbeiteten wir in enger inhaltlicher Abstimmung mit dem Sondermodul „Bildungslandschaften in Bewegung“, das heuer erstmals angebotenen wurde und ebenfalls Teil der OPENuniversity in OPENmarx war. Über die Sommermonate werden wir unsere Feldforschungen im universitären Rahmen in OPENmarx fortsetzen und verstärkt mit CARITAS und diversen Einzelinitiativen kooperieren, um die Aktivierung auch außerhalb des Lehrbetriebs zu gewährleisten.
Im Herbst wird es ein neues DISPLACED-Lehrveranstaltungsprojekt rund um das Studio.DISPLACED geben.

Link Bildungslandschaften in Bewegung

Link Bildungslandschaften in Bewegung