Genua – Le Lavatrici // Vom Monster zum Puzzle

Was macht ein Monster aus? Die oft aufgrund ihrer Erscheinung als Monster benannte Wohnanlage lässt sich unter einer vertiefenden Analyse als ein Komplex von Gebäude, Freiraum und Erschließung lesen. Die Beziehungen zwischen diesen Ebenen sind in diesem Projekt so gedacht, dass sie unter einer Bedingtheit zusammenarbeiten und dass die eine ohne der anderen nicht funktionieren kann, wobei sich deren Grenzen ineinander verschmelzen. Wo beginnt und wo hört die eine Ebene […]


Genua – Le Lavatrici // Prolog

Die Lavatrici-Gruppe ist in Genua angekommen! Morgen geht es mit der Forschung der Anlage los. Es warten einige Interviews mit lokalen Experten auf uns. Dafür haben wir sowohl für die Fachleute als auch für die Bewohner Fragebögen vorbereitet auf deren Antworten wir sehr gespannt sind! Für live-sneak peeks könnt ihr unsere Dokumentation auch auf dem folgenden social media account folgen: https://www.instagram.com/n_kuklakis Bis Morgen! Eure Genua-Gruppe


Genua – Le Lavatrici // Es hätte ETWAS sein können …

Route nach Lavatrici: Auf der Suche nach LEVELSCAPES Unsere Reise hat im Bahnhof Sestri Ponente gestartet, der sich in einem Vorort in Genua befindet. Auf unserer Busreise nach „Lavatrici“ haben wir mehrere Zwischenstopps gemacht um uns mit der Architektur und dem Städtebau bis zu unserer Anlage vertraut zu machen. Die Topographie, die sehr stark von Hangsituationen und Niveauunterschiede geprägt ist hat uns überall Begegnungen mit Levelscapes ermöglicht. Das Gesamtbild unserer […]


Genua – Le Lavatrici // Die Geschichte und der Sozialbau Genuas

An unserem zweiten Tag hier haben wir unser erstes Interview mit Prof. Gian Luca Porcile von der Universität Genua geführt, was uns einen Einblick über den Sozialbau der Stadt ermöglicht hat. Der Sozialbau in Genua wurde im Rahmen der Idee des „Grande Genova“ entwickelt, wo eine Verdichtung und eine Metropolisierung, trotz einer passenden Demographie, gezielt war. Genua war unabhängig von Mailand und Torino mit denen sie zusammen das Industrielle Dreieck […]


Genua – Le Lavatrici // It’s a compromise!

  Der Schwerpunkt unseres zweiten Tages in Genua war ein weiteres Gespräch mit Fachleute. Prof. Gian Luca Porcile hat für uns ein Treffen im Büro des Architekten Antonio Lavarello organisiert, der uns eine weitere Tiefe über dem Hintergrund des „Lavatrici“-Architekten, der Konzeption und der Realisierung des Wohnkomplexes verleiht hat. Aldo Luigi Rizzo, der Architekt des „Lavatrici“ wurde in Como geboren, eine Stadt die stark vom Rationalismo geprägt war, Tatsache die […]


Genua – Le Lavatrici // Was macht das “öffentliche Lavatrici” aus?

Diesem Blogeintrag widmen wir die Untersuchungen, die wir im öffentlichen Platz der Anlage gemacht haben. Wir haben uns in dem Hauptpark der Anlage für längere Zeit angehalten, da dieser am meisten besucht wird. Zusätzlich haben wir verschiedene Wege entlang der Anlage gefolgt, die den öffentlichen bzw. halböffentlichen Raum ausmachen oder ausmachen sollten. Unsere Beobachtungen können in folgenden Themen unterteilt werden: Die Nutzer... ...im öffentlichen Raum                 ...im halböffentlichen […]


Genua – Le Lavatrici // Der Freiraum… Die Konzeption…

Während unserem Aufenthalt in Genua haben wir Selene Vacchelli im historischen Zentrum getroffen. Die Architektin widmete ihre Diplomarbeit dem Sozialbau in Italien mit dem Schwerpunkt auf der Pegli 3 Anlage. Zusätzlich zur Analyse mehrerer Sozialbauten in ganz Italien hat sie Verbesserungsvorschläge für den öffentlichen Raum gemacht. Ihre minimalen, kostengünstigen Interventionen stellten eine Schnittstelle zwischen der europäischen und der italienischen Herangehensweise dar. Sie fokusierte ihr Konzept auf soziale Eingriffe die sich […]


Genua – Le Lavatrici // Der Freiraum… Die Umsetzung…

Nach den interessanten Gesprächen mit Gian Luca Porcile, Antonio Lavarello und Selene Vacchelli haben wir uns auf der Suche nach der Umsetzung des ursprünglichen Freiraumkonzeptes gemacht. Auf dieser Suche haben wir sowohl die Erschließungwege, den Hauptpark, die Wildernis um die Anlage als auch die Menschen und deren Micro-Interventionen beobachtet.   KONZEPT FLIESSENDE ERSCHLIESSUNG Dem Ursprungskonzept entsprechende (zirkulare) Straße     Gang der sich weiter in einem Wanderweg entwickeln sollte   […]


Genua – Le Lavatrici // Il Biscione

Um ein besseres Verständnis über das „Lavatrici“ und eine andere Perspektive über den Sozialbau in Genua zu bekommen, haben wir die „Forte Quezzi“-Wohnanlage besucht. Diese wurde in den 1950-1960er Jahren erbaut und behaust fast doppelt so viele Einwohner wie das „Lavatrici“. Wir haben ein Vergleich zwischen den zwei Projekten gemacht um generell eine Auskunft zu bekommen, was ein erfolgreicher Sozialbau ausmacht. Der „Biscione“, wie er üblicherweise benannt wird, verfolgt dasselbe […]


Genua – Le Lavatrici // Die Bewohner

Dieser Blogeintrag basiert auf die Begegnungen die wir mit den Bewohnern der Anlage hatten. Sie haben uns sehr offen begegnet und versucht trotz der Sprachbarriere uns ihre Gedanken mitzuteilen. Mit den jüngeren Einwohnern konnten wir unser Interview auf Englisch durchführen, mit den anderen hatten wir nur einige mehr improvisierte Gespräche. Generell haben wir bemerkt, dass die Mehrheit Hundebesitzer sind, was auch dazu geführt hat einen leichteren Zugang zu ihnen zu […]


Genua – Le Lavatrici // Conclusio

    In den letzten zwei Tagen in Genua haben wir versucht ein Gesamtbild nach allen Gesprächen und Beobachtungen zu schaffen. Wir haben uns auf den Ursprungskonzept des öffentlichen Raumes konzentriert, wie es verändert wurde und was für Potenziale es uns zeigt. Wir haben die verlorene Kontinuität der Wege verfolgt, die von einer schlechten Bausubstanz begleitet wird, wir haben versucht den Wegnetzwerk zu vervollständigen und sind immer wieder von nachträglich […]