Musik im öffentlichen Raum. Straßenmusik als identitätsstiftendes Element?

Wien, die Stadt die unter anderem mit dem Image der „Stadt der Musik“ versehen ist (sich versehen hat, versehen wurde) widmet sich ebendiesem Image oft und immer häufiger nur hinter den Toren der kleinen und großen Institutionen - weit weg vom öffentlichen Raum. Die Möglichkeit im öffentlichen Raum zu musizieren besteht, ist jedoch an eine Vielzahl von Bedingungen geknüpft. Das rechtzeitige Ansuchen um eine Erlaubnis, die Zuweisung von Ort, Uhrzeit […]


Bruder!

Nach einer späten Ankunft gestern Mitternacht in Skopje und einem herzlichen Willkommen durch unseren Host Filip mit ein paar Flaschen Skopsko, begann der heutige Tag mit dem Besuch der NGO Sumnal. Sumnal setzt sich für die Verbesserung der Bildungschancen der Roma-Kinder ein. Trotz ihrer schwierigen finanziellen Situation können sie die Jugendlichen, die teilweise aus analphabetischen Familien stammen, auf ihre Zukunft gut vorbereiten und sie sogar bis zum Abschluss der Oberstufe […]


Straßenmusik?

Für den heutigen Tag war das Kennenlernen unseres eigentlichen Untersuchungsraums, dem Bezirk Šuto Orizari, am Programm. Nach einer 40-minütigen Busfahrt in einem überfüllten Stadtbus sind wir genau im Zentrum der Siedlung - in der Marktstraße - ausgestiegen und machten uns auf die Suche nach Straßenmusik. Musik haben wir keine gefunden, auch die Menschen, mit denen wir heute auf Deutsch, Französisch, Englisch und Russisch kommuniziert haben, sagten, dass das Musizieren im […]


Straßenmusik!

Der erste Programmpunkt des heutigen Tages fand wieder im Zentrum Skopjes statt, wir hatten nämlich ein Interview mit Maksim Naumovski vereinbart. Maksim ist Architekt und Universitätsassistent der American University of Skopje sowie Doktorand am Institut für Städtebau an der TU Wien. Das Gespräch ist insgesamt über 2 Stunden lang geworden und umspannte unter anderem die Themenbereiche der Pläne des Projekts Skopje 2014. Das Projekt versuchte in der Innenstadt durch die […]


Roma Stil

Der vierte Tag begann mit einem Treffen mit einer der Schlüsselfiguren unseres Trips. Ljatife - selbst auch Roma - setzt sich seit über 20 Jahren für die Rechte und für bessere Chancen von Roma in Šuto Orizari und aber auch in ganz Mazedonien ein. Man merkt ihr den Kämpfergeist sofort an. Im Schatten der größten mazedonisch-orthodoxen Kirche erzählte sie uns von ihrer Arbeit für die Organisation Ambrela, ihren Zielen und […]


Hau ab! (aber nimm diese 2 Liter Fanta als Geschenk mit)

Heute haben wir nun im Cafe Roma Stil Daniel Petrovski getroffen. Er ist Volksschullehrer und Ethnograf. Sein erstes Buch erschien diesen März und handelt von Hochzeiten in der Roma-Community. Im Gespräch erzählte er viel über das Thema und dass es üblich ist mehrere tausend, teilweise auch zehntausend, Euro für eine Hochzeit auszugeben. Vor allem im Juli und August finden bei schönem Wetter diese Events statt, zum einen damit auch die […]


Fortune

Heute trafen wir uns um 11:00 wie verabredet, nochmals mit Daniel Petrovsk im Cafe Stil, um das von ihm geschriebene Buch mit dem Titel “Богатство - Barvalipe - Fortune” über Roma-Hochzeiten seit den 1960er Jahren bis heute zu kaufen. Während des kurzen Gesprächs erklärte uns Daniel die Hintergründe der aktuellen Bautätigkeiten in Šutka und auch wie sich die Höhe der Sozialleistung des Staat Mazedonien zusammensetzen. Der Betrag ist unter anderem […]