Everybody’s Land

Elli: What are you looking for? You wanja meer someone? Agnes: Nein nicht irgendwen. Wir wollen doch Jeden treffen. Elli: Maar, waar is idereen? Agnes: Alors, je pense qu'ils sont en terre de tout le monde. Elli: Idereen Plaatje?! Agnes: Everybody's Land Elli: Jedermann's Land Das Projekt >>Everybody's Land<< beschäftigt sich mit den Fragen der [im]migration und den räumlichen Folgen daraus. Wir wollen anhand eines Gebietes in Brüssel - Saint-Josse- […]


Die Ankunft

Es ist ja in Brüssel fast jeder fremd. Die europäischen Gäste einander. Die Gäste den Belgiern, die Belgier den Gästen, und die Belgier - Flamen und Wallonen - sich selbst. Vielleicht ist man hier, weil Fremdheit normal ist, so schnell an Bord. So beschreibt es Martin Leidenfrost im Jahr 2011 in seinem Buch Brüssel zartherb. Und daran ist etwas. Am Flughafen angekommen riecht es nach einem Gemisch aus Schokolade und […]


Suchen und Finden

Man sucht etwas Bestimmtes und findet etwas komplett anderes- die fremde Stadt. Brüssel ist nach dem zweiten Tag eine Reizüberflutung von Eindrücken, Gerüchen und Laptopkabeln. Das perfekte Postkartenbild der belgischen Waffeln mit Kardamom duftet süßlich und interessant, der wahrgenommene Geruch profitiert von der Baustellen Toilette neben an (perfekt formuliert von unserem netten Kellner). Die Müllberge in St. Josse ziehen den Geruch von feinem Essen nach sich. Nichts ist so sichtbar […]


Der Lauf mit der Uhr

[embed]https://youtu.be/h2xbDxA-lkM[/embed]   8.00. Der Wecker läutet. Dusche. Kaffee. 10.00 Wir starten - wieder zu Fuß - zu unserem ersten Interview in die Gemeindeverwaltung von Saint Josse und erschließen uns einen neuen Weg durch das Quartier. 10.15. Department für Städtebau und Raumplanung. Wir sind viel zu früh und warten. Die Gemeinde schaut nicht viel anders aus als bei uns. Mit einem höflichen Bonjour am Gang treten wir ein. Das Interview läuft […]


BRAVO

morgenmuffel-borek-kind-augenaufschlag-geld-verständnisprobleme-hinterhof-gespräch-verständnis-cool-richtig-erfolg-gefunden-später-nebenhaus-spontan-interview-franglish-spannend-beeindruckend-nicha-m.r.a.x.-platz-männer-friseur-fleischer-fahrrad-süß-rosmarin-aufenthalt-wechsel-zurück-gemeindehaus-führung-internet-wohnen-spielen-termin-begleiten-trio-diversität-platz-treppe-bus-markt-verkehr-transit-hochhaus-schule-ordnungsdienst-café-vergnügungspark-foto-kinder-fitness-grün-park-skulptur-waschsalon-duft-essen-gehsteig-straße-fussball-kletterwand-tor-autos-ronaldo-superstar-gemüse-obst-pasta-bier-aus "je veux quelque chose a manger. tu as deja quelque chose a manger. oui mais je veux une autre chose e q.chose a boir." "ich möchte etwas zu essen!- -aber du hast ja schon was zum essen,- ja, aber ich möchte etwas anderes und etwas zum trinken merci?? ok merci..." "i´m a superstar, i don´t have time" "so let´s speak franglish" "tourist, tourist" "foto, foto" "no france" "anglais, anglais? […]


Eid al-Adha – Das Opferfest

"Mit dem Fest erinnern die Gläubigen an die Bereitschaft Ibrahims (Abrahams), einen Sohn zu opfern, um Gott seinen Glauben zu beweisen. An dem Tag versammeln sich Muslime am frühen Morgen zum Festgebet in den Moscheen. Das Opferfest markiert auch das Ende der Hadsch, der Pilgerfahrt von Millionen Muslimen nach Mekka in Saudi Arabien. (...) Muslime, die es sich finanziell leisten können, opfern an diesem Tag ein Tier. Das Fleisch soll […]


In 8 Stunden um die Welt

Sonnenstrahlen, arabische Musik und Hühner gegacker beschreiben die erste Schleuße "das Erwachen". Ausgeschlafen starten wir den Tag mit Kaffee und beobachten den Nachbarsjungen, welcher verzweifelt versucht ein Ei zwischen den Hühnern zu finden während sein Vater die Blumen gießt und zur Musik tanzt. Vor unserer Tür spielt der ein Junge zwischen den Autos Fußball und begrüßt uns mit einem freundlichen bonne journée. 30 Minuten später- ein Übergang von schiefen Gehsteig-spielplätzen […]


Bonne dimanche et 100 pap

Die erste Woche sitzt tief in den Knochen, und das nicht nur weil wir in dieser Woche 70 km durch die Stadt gelaufen sind, sondern weil wir in Brüssel und vor allem in St. Josse tatsächlich angekommen sind. Gefühlt ist es auch eher ein Monat als nur eine Woche und die Stadt ist tatsächlich wie ein zu Hause geworden. Der Sonntag ist schön und die Sonne taucht die Innenstadt in ein sanftes […]


Kontrovers

Wir sitzen auf Place Bossuet „der Rückzugsort“ und Place Houweart „der Diskussionort“ die Menschen gehen von einem zum anderen und wieder zurück. Place Bossuet, welcher 100 m von Place Houweart liegt ist größer, grüner und witterungsgeschützter, dennoch ist der Aufenthalt an diesen Platz kürzer. Dieser wirkt mehr als ein Rückzugsort, wie ein erweitertes Wohnzimmer. Viele kommen hierher um privatere Gespräche zu führen bzw. allein zu sein. Im Gegensatz zu Place […]


Going native

aufstehen-ingwertee-mail-bürgermeister-pascha-termin-informationsbeschaffung-handy-kaputt-schade-bioladenfragen-imke-ehrlich-hund-garten-belgier-faul-rückschrittlich-70er-freundalwirtschaft-gemeindeurlaub-marokko-geld-transparenz-grün-konservertiv-langweilig-veränderung-soho-platz-ungemütlich-auto-platz-belebt-nachbarn-multi-kulti-kinder-auto-schule-pensionisten-cafe-mütter-sitzbank-ball-herzig-herzlich-spielen-gummibären-madame-gespräche-geschichte-bisous-reste-lecker-schlafen   "with 6 men following him, to go to the market shaking " "major of the people" "die Belgier sind faul" "Die ganze Gemeindeverwaltung machte Urlaub in Marokko, nur mit welchem Geld?" "to Madame" "Gott sei dank lebt ihr in Bayern, da ist das Lachsfischgesetzt nicht wichtig"


Gedankenspiel

[audio mp3="http://www.futurelab.tuwien.ac.at/publicspace/wp-content/uploads/2017/09/170906_soundaufnahme.mp3"][/audio] 06:00 der Wecker läutet; 06:45 ohne Kaffee aus dem Haus; 07:00 ein leerer Place Houweart; 07:05 Café Mustafa; 07:06 erster Kaffee; 07:12 ein Müllwagen 07:18 türkisches Konzert Ünal Canver (https://www.youtube.com/watch?v=6WTQpok-IEQ) 07:25 Reinigungskräfte sammeln den Müll auf  07:30 Zeitung lesen und die erste Frau sitzt auf dem Platz 07:45 der zweite Müllwagen 08:00 das Café füllt sich 08:30 die ersten Sonnenstrahlen 08:35 der Platz wird lebendig 08:36 wir beginnen […]



I can´t fill it! Can you fill it?

This Questions are going to Emir Kir the major of Sint-Joost-ten-Node, because of the hole there are never going to be answered. We just know you from all the articles we read and we are confused...   We are doing portraits about people in st. Josse and asked them about their personal story is it too much to ask to tell us yours ?   As you grew up in […]


100 places

An urban space for people, which are excluded from the urban surroundings ... 100 places - sans places 100 places de liberté 100 places dans les espaces urbaines 100 places en societé 100 places de l'invidualité 100 places de securité 100 places pour formation 100 places privées 100 places de creativité 100 places de l'egalité Une place realisée de 100 Euros.     100 places pour les personnes 100 pap


Merci et au revoir

Merci e Grazie a Giuseppe for well-coming us, giving us so many tips, for the food and the stove. Merci a Christophe for hosting us. hope you know now how to pronounce 'dog'. Merci a Zaineb for introducing people from different cultures to each other. Merci Manneken Pis for the beer. Merci ad Anne pour nous expliquer le choses plus importantes de Saint-Josse. Merci a Nicha to be so spontaneous […]