Amsterdam – Bijlmermeer // Zwischenräume des Alltags

Bijlmermeer – oder auch Bijlmer wie es von den Niederländern kurz genannt wird, hatte in den letzten Jahrzehnten einen großen Transformationsprozess vollzogen. Durch den Bevölkerungsaustausch und Leerständen in den 80er und 90er Jahren mussten neue städtebauliche Strategien entwickelt werden um eine Aufwertung des Viertels zu gewährleisten, dadurch folgte eine große bauliche Transformation und das Labyrinth von Plattenbauten wurde aufgebrochen und mit einer heterogenen Bebauungsstruktur durchmischt. Gleichzeitig erfolgte dadurch eine Attraktivierung […]


Von Wien nach Bijlmermeer – Eine Geschichte der Leere!

  04:00 Uhr morgens klingelte der Wecker. Dusche, Kaffee und ab in den Mietwagen. Gähnende Leere in Wien, ein nahezu ausgestorbener Flughafen und ein Geisterflugzeug mit etwa 20 maskierten Passagieren. Nur der Gedanke „Es sei viel zu früh“ gibt uns Hoffnung, dass es in Amsterdam etwas anders wird. Bewaffnet mit ausgefüllten „Health Screening Forms“ trafen wir bereits beim Landen eine Menge furchtloser Touristen, welche sich auf dem Weg zu den […]


Die Fassaden der Moderne – wortwörtlich und symbolisch

Bijlmer hat viele Fassaden. Nein - nicht nur die diversen Außenseiten der Gebäude, sondern auch die Fassade als Charakter, welche das eigentliche Wesen des Viertels verbergen. Heute haben wir uns mit der Frage befasst - Aus welchen Bausteinen Bijlmer zusammengesetzt wurde und welche davon authentisch geblieben sind? Wenn man über die Epoche der Moderne – der 70 Jahre spricht, erkennt man Disparitäten zwischen Kultur und Architektur dieser Periode, welche von […]


Bijlmermeer ist einzigartig! Gespräche über Mode, Freiraum und Gesellschaft.

In unserem heutigen Blogeintrag erzählen wir euch über zwei Bijlmerperspektiven - jene des 75-jährigen Henno Eggenkamp und vom 16-jährigen Michael. Beide Männer wohnen direkt in Bijlmermeer und neben Alter und ethnischer Zugehörigkeit, unterscheiden sie sich auch in ihrer Lebensperspektive. Sowohl Henno, als auch Michael, sehen die Raw Facts gleich und wollten vor uns nichts “euphemistisch” darstellen bzw. ausblenden. Bei der Frage was den Menschen hier prioritär ist, haben sich zwei Aspekte hervorgehoben: […]


Gentrification is a Thing!

Die Agenda unseres heutigen Tag war es allgemeine Informationen von BewohnerInnen mittels Mental Maps zu sammeln, um das Viertel genauer untersuchen zu können. Jedoch wurde bei allen Gesprächen ein Thema sehr betont - Gentrifizierung. Heute erzählen wir euch warum man nach Bijlmer zieht, warum man hier bleibt und wie die BewohnerInnen die Aktivitäten privater Investoren und Politik bewerten. Wir beginnen heute mit den Geschichten von Marie, Jabaral und Louisa - drei […]


Invest in people and not concrete!

Der erste Teil unseres Expeditionstags stand ganz im Zeichen der Videodokumentation. Durch unsere ausführlichen Begehungen und teilnehmenden Beobachtungen kennen wir das Gebiet mittlerweile In- und Auswendig. Wir haben durch verschiedene Plätze sowie auch “Videowalks” versucht das Gebiet repräsentativ zu visualisieren. Welche Aspekte für das Quartier prägnant sind, welche Orte gerne genutzt werden, aber auch jene welche ins Schattenlicht fallen. Bijlmer ist ein Quartier der Gegensätze und genau diese Bilder wollen […]


Planen, aber wie? Gespräch mit Mr. Troche und Erfahrung durch Beobachtung

Unser heutiger Tag startete mit einem spannenden Interview mit dem bolivianischen Architekt Northon Flores Troche. Um seine Entwurfsideen und Planungsansichten zu verstehen, ist eine Hintergrundinformation unbedingt notwendig.  Northon Flores Troche ist in einem armen Gebiet in El Alto, Bolivien geboren und aufgewachsen. Die kleine Dinge wie Fußball oder Spielzeug, die für uns Normalität des Alltags sind, waren für Northon als Kind eine Utopie,er behalf sich selbst in dem er Spielzeug […]


Tag 7 – Zwischenanalyse und Selbstreflexion

Der Tag begann mit starkem Regen, kaltem Wind und einem heißen Kaffee. Ein perfekter Tag, um unsere bisherigen Ergebnisse zu diskutieren und eine Zwischenanalyse durchzuführen. Die erste Aufgabe des Tages - Interviews genauer zusammenzufassen. Die vier durchgeführten Interviews haben wir uns aufgeteilt, nochmals angesehen und die wichtigsten Punkten aufgeschrieben. Wie man bemerkt gab es gemeinsame Themen, welche wir in unserer Analyse vor der Expedition nicht erkannt haben. Zusammenfassend wurden folgende […]


Stadtentwicklung in Amsterdam

  Klassisch für die Nachkriegszeit wurden in den 60er Jahren neue Flächen für Stadtentwicklungsgebiete gewidmet. Eine davon war Bijlmermeer - damals war dieses Viertel noch eine reine Wasserfläche, jedoch wurde sie aufgeschüttet und besteht ist heute geprägt durch ein Wohnviertel mit Hochhäusern und Reihenhäusern. Diese Praxis findet auch noch heutzutage  Planungsprojekten Anwendung,  welche zur blauen und/oder grünen Infrastruktur gehören.  Amsterdam steht genauso wie Wien unter großem Druck des Bevölkerungswachstums, die […]


Zwischen Literatur und Architektur – von Bijlmer nach Amsterdam Centraal – ein induktiver Prozess

In der neuen Woche starten wir in alter Frische wieder im Bijlmer Zentrum, diesmal wollten wir weitere Informationen über die Geschichte des Gebiets sammeln aus Literatur und fotografischen Exemplaren in der OBA Bijlmerplein. Das OBA ist keine Bibliothek im gewöhnlichen Sinn. Das neue Gebäude hat zwei Etagen mit vielen Fenstern und einen Innengarten. Es ist offen und leicht. Unten grenzt das Gebäude an den Bijlmerplein, oben am Bijlmerdreef verläuft eine Treppe […]


Bijlmer Tag 10 – The Finale Lesson!

Heute war der letzte Tag an dem wir Eindrücke aus dem Gebiet sammeln konnten. Daher haben wir uns entschlossen den gesamten Tag im Gebiet zu verbringen. Um 9.30 Uhr vom Frühstück angefangen, bis hin zum Abendessen um 20 Uhr. Einer unserer Schwerpunkte des heutigen Tages war die Untersuchung von Fußgängerströme zu den Spitzenzeiten, zur sogenannten Rush Hour an einem typischen Werktag.  Obwohl wir bereits um 9 Uhr im Gebiet waren, beginnt der […]


Saluut Bijlmermeer – Aber kein Abschied für immer! 

An diesem Tag verabschieden wir uns nach elf spannenden Tagen in de Bijlmer. Unsere Reise endet nun zwar physisch vor Ort aber unser Field Trip ist noch lange nicht vorbei. Rückblickend können wir von diesem Aufenthalt vieles mitnehmen und dies nicht nur im raumplanerischen sondern auch im sozial-kommunikativen Aspekt. Es benötigt ein gewisses Feingefühl mit Leuten aus den verschiedensten Gruppen zu sprechen und deren Perspektiven auch zu verstehen. Insbesondere ist […]