RÄUME UND DISKURS – ATHEN

Wie wollen wir zusammen leben? Wir haben uns auf die Suche gemacht, nach Orten an denen Menschen diese Frage miteinander diskutieren. Was sind das für Orte, wie werden sie genutzt, und in welcher Beziehung stehen sie zu Stadt und Politik? Uns interessiert vor allem der öffentliche Raum, indem sich die Menschen austauschen. Die kollektive Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Themen, formt und prägt die Gesellschaft. Zugleich werden Entscheidungen aber oft an […]


Erste Erkundung

Wir kommen zusammen in Athen an. Für den einen ist es die Rückkehr zum Zuhause des letzten Jahres, für den anderen die Ankunft in einer noch unentdeckten Stadt. Am ersten Tag tauchen wir ein, in Athens Häusermeer. Wir laufen die Straßen entlang, den Blick auf die Wände der Stadt geheftet, auf der Suche nach den Slogans, Sätzen und Zeichen die die geführten Diskurse sichtbar machen. Es sind kryptische Zeichen eines […]


Zweiter Blick

Wieder auf der Straße. Wieder sind Wände das, was wir genau betrachten, nun tritt aber der räumlich und gesellschaftliche Kontext von Exarchia zusätzlich in unseren Fokus. Die Erwartung, in dem Viertel der Anarchisten viel zu sehen, hatte uns am Tag zuvor diesen Teil von Athen meiden lassen. Nun sind wir voller Neugier da, und müssen nicht lange Suchen um Spuren und Sirenen des politischen Diskurses auf den Häuserwänden zu entdecken. […]


Dritter Schritt auf die Menschen zu

Während der beiden folgenden Tage machen wir uns auf die Suche nach Graffitis, Plakaten und Street Art, die nicht antifaschistischen und anarchistischen Positionen zu zuordnen sind. Wir besuchen den Stadteil Psyrri im Zentrum Athens und die Wohngegend Pangrati. Uns begegnen großflächige Street Art Arbeiten, die von der Krise handeln. Dazwischen entdeckten wir Zeichen der rechtsextremen Partei Goldene Morgenröte. Nun können wir zusätzliche zu der großen Verbreitung von antifaschistischen und anarchistischen […]


Straßenraum zu Protestraum

Am frühen Sonntag Abend, in der noch heißen Sonne Athens vermischen sich langsam PassantInnen und Protestierende auf dem Syntagma Platz, vor dem Parlament. Die großen Straßen von Athen füllen sich mal wieder mit Protestierenden, die ihre Meinung und Empörung auf den öffentlichen Straßen kund tun. Zusammen gekommen sind GriechInnen und MigrantInnen. Sie nehmen die Ermordung des linken Rappers Paulos Fyssas, bekannt unter Killah P. zum Anlass, um gegen Faschismus und für […]


Mit dem Kopf durch die Wand – dann geht es doch los !

Nach einem kleinen Umweg mit dem Kopf durch die Wand  - dann geht es doch los! Auf der Suche nach dem gesellschaftlichen Diskurs bleiben unsere Augen und Gedanken immer wieder an den vielen Initiativen hängen, die uns bei dem Durchstreifen der Stadt begegnen. Die Frage, wie wir leben wollen, ist dabei nicht bei einem Gespräch geblieben sondern ist zu ziviler Handlung geworden. Es gibt also viel mehr Diskurs als den, von […]


Im Kafenio

Wir hängen ein bisschen im Kafenio (griechisches Kaffeehaus) herum und warten darauf, dass das Plenum der Exarchia Nachbarschaftsversammlung anfängt, von dem wir nicht herausfinden konnten wann es anfängt. Traditionell halten sich vor allem Männer, ältere Männer im Kafenio auf und unterhalten sich, diskutieren. Auch über Politik, oft ist es aber auch mehr ein Meckern über die Tagespolitik. Ein Ort des Austausches ist es aber in jedem Fall und ein Treffpunkt. […]


Nachbarschaft

Wir besuchen die Exarchia Nachbarschaftsversammlung, die wirklich statt findet! Es ist ein Eindruck von den Menschen, dem Ort und Ihren Gesprächen, von denen sich nur einzelne Worte für uns entziffern lassen. Für den nächsten Tag verabreden wir uns mit Athina, einer der AktivistInnen. Wir haben große Glück, da sich heraus stellt, dass Athina selbst auch über Initiativen in Athen recherchiert und uns so ihre Perspektive als Aktivistin und Forscherin schildern […]


Tonia Katerini und Co-Hab

Wir haben die Ehre uns mit Tonia Katerini treffen zu dürfen. Sie ist Vorsitzende des Verbands der griechischen Architekten und Teil der Co-Hab Gruppe, die sich mit kollektiven Wohn- und Eigentumsformen beschäftigt. Sie erzählt uns zum einen von der Arbeit der Co-Hab Gruppe, die versucht die Idee von kollektivem Wohnen und Besitzen in Griechenland zu etablieren. Sie machen Konzepte dazu, wie ein solches Modell in Griechenland aussehen könnte und wie sie rechtliche […]


Lampidona – Eigenständigkeit und Empowerment

Als es schon dunkel wird fahren wir in das etwas weiter draussen gelegene Sozial- und Kultur Zentrum Vyronas - Lampidona. Durch einen Park, in dem Kinder spielen, laufen wir zu dem auf einem Hügel gelegnen Pavillon. Dort weiß man sofort Bescheid was wir wollen und wir verabreden uns mit Alex für ein Interview am nächsten Tag. Wir bleiben auf der oberen Terrasse vor dem einstöckigen Gebäude sitzen und fangen die […]