Feldforschung durch andere Augen

CNV00021CNV00008CNV00017

© Kaye Song

 

Auf der Suche nach Ideen, wie wir uns der Siedlung annähern könnten, haben wir verschiedene Akteure näher betrachtet. Das waren zum einen die Experten mit Darlene und Elain, die unsere Thesen untermauern sollten, aber wir wollten auch das Alltägliche, das Banale einfangen. Die Schnittstelle zwischen diesen Ebenen war uns bereits in der Ausformulierung der Forschungsfrage ein Anliegen.

Aus diesem Anlass haben wir auf eine Freundin aus London, Kaye Song, gegriffen, die netterweise bereit war, für uns die Siedlung in Lillington zu besuchen. Ausgestattet mit unserer Forschungsfrage und Momente, auf die sie achten sollte, ging sie mit einer Analogkamera und zwei Filmrollen am Sonntag die Siedlung besuchen. Sie redete mit Bewohnern und wurde von einer Bewohnerin mit Pflanzen beschenkt.

Ein Kommentar zu “Feldforschung durch andere Augen

  1. Benjamin Ralph

    Hi there, I have recently moved into Lillington and Longmoore Gardens and have been researching the area and the community myself. It was via this research that I randomly happened upon your blog. Interesting to read your words and see your images. Could you tell me a little about your project and research?

Leave a Reply to Benjamin Ralph Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*