Tag 4: Gesangsprobe im Haus der russisch lipowanischen Gemeinschaft

Nachdem ich am Vortag den westlichen Stadtrand näher betrachtet hatte, wiederholte ich das heute wieder mit dem östlichen bzw. südlichen Stadtrand. Dort konnte ich rund um ein kleines Hafenbecken bzw. entlang der Straße 6 ebenfalls einige typisch Wohnhäuser identifizieren. Damit steht fest, dass die Lipowaner in Sulina eher am Stadtrand leben, vermutlich weil sie dort eher ihrer traditionellen und naturverbundenen Lebensweise gerecht werden können.

IMG_9738

Am Nachmittag nahm ich an der Gesangsprobe im Haus der russisch lipowanischen Gemeinschaft, welches sehr zentral in Sulina liegt, teil. (siehe Titelbild) Die Gruppe bestand aus älteren Frauen. Neben dieser Gruppe  gibt es auch eine, welche eher aus jüngeren Frauen besteht. Im Gegensatz zu der älteren Gruppe, ist die jüngere auch mit rumänischen Frauen gemischt.  Besonders für die älteren Frauen ist neben der Gemeinschaft die Kirche ein wichtiger Teil in ihrem Alltag. Der Ort der Gemeinschaft scheint also für ältere Personen eine wichtigere Rolle zu spielen als für jüngere, dennoch wird er als wichtige Stätte zur Weiterhabe der Kultur und Tradition verstanden.

Nach der Probe traf ich mit meinem Übersetzer  einen Fischer, welcher spontan einem Gespräch zugestimmt hatte. Die Kirche hat für den Mann keine große Bedeutung in seinem Alltag mehr, da er auch zeitweise in einer anderen Stadt arbeitet. So wie er gehen auch viele jüngere Lipowaner nur mehr zu den wichtigsten Feiertagen in die Kirche. Der restliche Sonntagabend verlief sehr ruhig in Sulina und ich bemerkte, dass viel weniger Menschen auf den Straßen unterwegs waren als an den Abenden zuvor.

4 Kommentare zu “Tag 4: Gesangsprobe im Haus der russisch lipowanischen Gemeinschaft

  1. Daniel Defoe

    Ich habe mir genau dieselben Fragen gestellt wie Herr Pasek!

    Zusätzlich würde mich interessieren: Wovon handeln die Lieder der Lipowaner*innen?
    Besingen sie Orte der Lipowaner? Besingen sie Sulina?
    Und: Durftest du auch mitsingen?

    Es wäre super, jetzt schon einen Audioeindruck gewinnen zu können!

    Alles Gute!

    1. Expedition: Orte der Lipowaner

      Vielen Dank für den Kommentar.

      Ich habe jetzt eine Hörprobe dem Blogeintrag hinzugefügt. Leider konnte ich nur dieses eine Lied mitanhören und auch nicht fragen wovon dieses explizit handelt. Gestern traf ich den ehemaligen Harmonikaspieler der Gemeinschaft, welcher meinte, dass seine Lieder beispielsweise vom Krieg in Russland und der damit verbundenen Trauer, oder auch von der Donau handeln.

  2. David Pasek

    Vielen Dank für Deine Berichte von der Suche nach den Nischen des öffentlichen Raums der Lipowaner!

    Welches Liedgut wird von den Gruppen gesungen? Gibt es öffentliche Auftritte der Gesangsgruppen für die geprobt wird? Machen die Lipowaner vielleicht Umzüge zu religiösen Feiertagen?

    1. Expedition: Orte der Lipowaner

      Vielen Dank für den Kommentar.

      Es werden alte russische Lieder gesungen. Bei meinem Besuch probte die Gruppe ihren Auftritt für das Festival “Festivalul Scrumbiei”, welches am kommenden Samstag in Sulina stattfinden wird. Es werden verschiedene Tanz- und Gesangsgruppen aus ganz Rumänien erwartet. Religiöse Feiertage werden meines Wissens nach zuerst in der Kirche und anschließend in der Familie begangen.

Schreibe deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*