[Tag 7] Stimmen aus dem Umfeld

Für den heutigen Tag haben wir uns vorgenommen weitere Stimmen aus dem Umfeld des Parks einzuholen. Konkret haben wir dafür den Park Parcul Tineretului, sowie die Wohnhäuser entlang der Calea Vacaresti, angesteuert.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, beschert durch das schlechte Wetter der letzten Tage sowie den erneut regnerisch beginnenden Tag, kamen wir über den Nachmittag verteilt mit zahlreichen AnrainerInnen und ParkbesucherInnen in Kontakt. Aus den daraus resultierenden Gesprächen halten wir folgendes fest

Die Mehrzahl der angetroffenen AnrainerInnen kennen den Park zwar, haben allerdings keine wirkliche Meinung zu dem Gebiet. Häufig lässt sich ein negatives Bild über den Naturpark erkennen. Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen ist die Funktionalität des Naturparks nicht wirklich attraktiv, zum anderen befindet sich in unmittelbarer Nähe natürlich der städtisch-gepflegte Park Parcul Tineretului, welcher im Gegenzug vielfältige Nutzungsmöglichkeiten anbietet und daher im direkten Vergleich besser abschneidet. Vielfach hören wir im Vacarest Naturpark sei es dreckig und gefährlich. Man wisse nicht was man dort machen soll. Und hier bin ich unter Leuten, hier kann ich Fußballspielen.

Parcul Tineretului
Parcul Tineretului
Parcul Tineretului
Parcul Tineretului
Parcul Tineretului
Parcul Tineretului

Wir wollen wissen, was passieren müsste, dass die Befragten auch den Vacaresti Naturpark besuchen würden und ob ihnen das Konzept eines Naturparks innerhalb der Stadt gefällt.

Die Meinungen dazu gehen auseinander, jedoch überwiegt aus unserer Beurteilung Rückblickend folgendes. Die Befragten die den Naturpark gut heißen finden überwiegend Kritik für die Verwahrlosten Randbereiche. Hier wird sich eine Aufwertung gewünscht, der Naturschutzcharakter solle aber beibehalten werden.

Die Befragten, die den Naturpark hingegen negativ beurteilen haben bereits zu Beginn eine abwertende Haltung zu dem Areal. Der Naturschutz ist zweitrangig. Gewünscht wird sich eine Veränderung und Umgestaltung des ganzen Areals. Das Sicherheitsbedürfnis scheint uns einen wichtiges Thema in Bukarest zu sein. So wird neben der Mall auch der Park Tineretului an den Eingängen von Sicherheitskräften bewacht.

Unseren siebten Fieldtrips Tag schließen wir vor unseren Wohnort, den Asmita Gardens ab, um zuletzt auch Stimmen und Meinungen aus dem erst vor wenigen Jahren errichteten Wohnquartier einzuholen.

Für heute Abend steht übrigens noch ein treffen mit Stefan Ghenciulescu an. Ihn werden wir auf ein gemütliches Bier in der Altstadt treffen. Bleibt gespannt!

Schreibe deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*