Eine Stadt mit vielen Gesichtern

Die Auswahl unserer Untersuchungsorte konkretisiert sich. In Gesprächen ergeben sich uns zwei Arten von Wild City Orten. Da wären die informellen Siedlungen, meist periphär gelegen, auf der anderen Seite informell angeeignete Räume im Urbanen. Jede der Arten eint die Herangehensweise der selbstermächtigten Raumaneignung. In Ausführung, Organisation, Nutzung und Anmutung bestehen jedoch anscheinend erhebliche Unterschiede. Wir sind gespannt auf den weiteren Verlauf der Expedition und die Beobachtungen in den Siedlungen. Der heutige Tag war hingegen organisatorisch geprägt. Voraussichtlich steigen hin und wieder Experten als richtungsweisende Navigatoren in unser Boot, um die weißen Flecken auf unserer Landkarte der Informalität zu füllen.

DSC00075Straßenansicht um Eagle Hills Zentrale, Savamala

In Savamala an der Save angekommen begegnen wir unzähligen Insignien der aus Abu Dhabi stammende Eagle Hills Investorengruppe. Diese zeichnet sich verantwortlich für das wohl umstrittenste und größte Bauprojekt seit Josip Tito. Belgrade Waterfront sieht vor, einen ganzen Stadtteil am Ufer der Save entstehen zu lassen, inklusive Shoppingmall, einem skylineprägendem Büroturm, Wohnungen, Cafés und langweiliger Exklusivität. Wir betreten die Zentrale der Eagle Hills, eine gründerzeitliche Stadtvilla mitten in Savamala gelegen. Für Interessierte präsentiert sich das Unternehmen in Hochglanzmanier mit überwältigend großen Touchscreens und interaktiven Animationen, das Dach der Shoppingmall hebt sich auf Knopfdruck der Assistentin vom Modell und erlaubt einen Blick in die fertig eingerichteten Verkaufsflächen.Wieder im öffentlichen Raum fällt uns das Stadtmobiliar um das Gebäude auf: Granitpflaster, gestutzte Nadelbäume, einheitliche, reduzierte Sitzgelegenheiten.Es scheint sie noch zu geben, die selbstermächtigte Raumaneignung. Doch in diesem Fall geht diese klar von privaten Interessen und zu lasten der Allgemeinheit. Trotz vieler Proteste kam es nie zu einem Partizipationsprozess, im Gegenteil, es ist als Bauprojekt von “nationaler Bedeutung” von administrativer Seite kommuniziert, so Iva čukić im Gespräch. Neue dafür ausgelegte Gesetze ermöglichen das umstrittene Projekt. Regelmäßige Demonstrationen laufen unter dem Motto: “Ne Da(vi)mo Beograd!” – “Wir geben Belgrad nicht her! “.

DSC00088Straßenansicht, Parallelstraße Eagle Hills Zentrale, Savamala

Schreibe deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*