Zwischen Kunst und Forschung

Wer hätte gedacht, dass wir bei der Suche nach dem digitalen Layer in der Stadt in Schönbrunn landen. Das Interview mit Lilyana Petrova beginnt face-to-face am Küchentisch und endet in einem Spaziergang bei dem wir gemeinsam die Portale des Augmented-Reality Spiels “Ingress” durch Post-it’s im Raum materialisieren. Dieses GPS-basierte mobile Onlinespiel benutzt die tatsächliche Umgebung in Echtzeit als Spielfeldgrundlage. Die Spieler wählen zwischen zwei Teams und die Mission besteht darin, für sein Team die meisten Portale auf der “geheimen” Karte zu erobern. Diese Portale sind Orte bzw. Objekte wie Skulpturen, Denkmäler und andere mehr oder weniger “wichtige” kulturelle Stätten. Um diese für sein Team zu gewinnen, muss man sich physisch an diesen Ort begeben. Lilyana schlägt Schönbrunn vor denn dort gibt es viele Portale und kein Straßenlärm hindert das Filmen.

Sie erforscht den Zusammenhang von digitaler Technologie und Performativität der StadtbewohnerInnen. Wie beeinflusst der digitale Layer Bewegung und Interaktion? Um Alltagspraktiken zu untersuchen, verbindet sie Kunst und Forschung in ihrer Arbeit. So bestand ihr Zugang zur Ingress-Community beispielsweise darin, in einer einmonatigen Performance selbst Teil von ihr zu werden.

Mobile Technologien, so sagt sie, verändern die Art wie wir uns bewegen, kommunizieren und wie wir überhaupt ein Miteinander verstehen grundlegend. “Since its arrival the mobile phone has provided numerous practical tools such as personal road navigators, hand held cameras, video phones, and constant internet connection (3G, 4G). More than just tools, these items stand for everyday practices, from personal hobbies to social interactions, to love relations, to ways of seeing, ways of reading, ways of talking, ways of playing, and ways of moving.”

Petrova, Lilyana (2017): „The Little Mermaid is a Portal – Digital Mobility and Transformations“, in: Freudendal-Pedersen, Malene, Katrine Hartmann-Petersen und Emmy Laura Perez Fjalland (Hrsg.): Experiencing Networked Urban Mobilities: Practices, Flows, Methods, Routledge.

 

Schreibe deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*