Straßenraum zu Protestraum

Am frühen Sonntag Abend, in der noch heißen Sonne Athens vermischen sich langsam PassantInnen und Protestierende auf dem Syntagma Platz, vor dem Parlament. Die großen Straßen von Athen füllen sich mal wieder mit Protestierenden, die ihre Meinung und Empörung auf den öffentlichen Straßen kund tun.

Demo

Zusammen gekommen sind GriechInnen und MigrantInnen. Sie nehmen die Ermordung des linken Rappers Paulos Fyssas, bekannt unter Killah P. zum Anlass, um gegen Faschismus und für die Schließung des Parteibüros der rechts-radikalen Partei Goldene Morgenröte zu demonstrieren. Gleichzeitig sind verschiedene migrantische Vereinigungen dort, um den sofortigen Stopp der Ermordungen der muslimischen Minderheit der Rohyngia zu fordern.

Gemeinsam sind sie auf den Straßen Athens present ! Aussage und Handlung vereinen sich.

Schreibe deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*