Im Kafenio

Wir hängen ein bisschen im Kafenio (griechisches Kaffeehaus) herum und warten darauf, dass das Plenum der Exarchia Nachbarschaftsversammlung anfängt, von dem wir nicht herausfinden konnten wann es anfängt. Traditionell halten sich vor allem Männer, ältere Männer im Kafenio auf und unterhalten sich, diskutieren. Auch über Politik, oft ist es aber auch mehr ein Meckern über die Tagespolitik. Ein Ort des Austausches ist es aber in jedem Fall und ein Treffpunkt. Nicht nur für Männer, sondern auch Frauen, jung wie alt. Man sieht sie am Tisch sitzen Kaffee trinken, rauchen, reden.

Wir trinken einen griechischen Kaffee, wobei die Hälfte der Tasse Kaffeepulver ist. Es läuft schöne Musik, Griechische wie nicht Griechische, der Fernseher flimmert. Zum Betreiber gesellen sich verschiedene Leute. Eine Frau, ein älterer Mann mit lauter Stimme, der Metzger von gegenüber kommt vorbei, bringt eine Zeitung rüber und unterhält sich kurz. Ein dritter Mann kommuniziert mit ihnen von der halb offenen Fensterfront aus, die die Grenze von Außen und Innen verschwimmen lässt. Zur Verwischung dieser Grenze tragen auch die lauten Geräusche der viel befahrenen Harilaou Trikoupi Straße bei. Die Bilder und Malereien an der Wand zeugen von der langen Tradition des Kafenios. Eine wacklige Wendeltreppe führt zur Toilette, wie fast in allen Athener Cafés. Auch das spricht von der langen Existenz. Es ist ein Stehklo.

Kafenio1

Wir zeichnen und halten unsere Beobachtungen fest. Der Besitzer bewundert unsere Zeichnung – leider ist unsere Griechisch nicht gut genug um eine andere Unterhaltung zu führen, als ihm zu sagen woher wir kommen und was wir studieren.

Er zeigt uns das Gästebuch. Ob es das Kafenio seit 1935 oder 69 gibt bleibt unklar. Das Gästebuch beinhaltet Eintragungen seit 2008, teils sind es lange Texte und ein schönes Gedicht. Ansonsten wurde es auch viel als (Kinder-) Malbuch benutzt. Wir machen auch einen Eintrag, in einfachen Worten. Und machen uns auf zum Raum der Exarchia Nachbarschaftsversammlung, in der Hoffnung, dass das Plenum nun stattfindet.

Schreibe deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*