Der Lauf mit der Uhr

 

8.00. Der Wecker läutet. Dusche. Kaffee. 10.00 Wir starten – wieder zu Fuß – zu unserem ersten Interview in die Gemeindeverwaltung von Saint Josse und erschließen uns einen neuen Weg durch das Quartier. 10.15. Department für Städtebau und Raumplanung. Wir sind viel zu früh und warten. Die Gemeinde schaut nicht viel anders aus als bei uns. Mit einem höflichen Bonjour am Gang treten wir ein. Das Interview läuft in einer sprachlichen Mischung aus englisch und französisch. 11.00. Frühstück. Kaffee. Wir bereiten uns auf die kommende Grenzbegehung vor. Mit einer höchst professionellen Konstruktion starten wir. 12.30. Madou ist der Ausgangsort. Wir werden einmal um unseren Bezirk gehen. So nah als möglich an der roten Linie bleiben. Einmal mit der Uhr. 14.45. Die Diversität des Bezirks wird bei jeder Kurve sichtbarWir sind wieder am Ausgangspunkt. 15.30 Preventionshaus. Nachdem wir mehrmals telefonisch vertröstet wurden, laufen wir einfach vorbei. Mit bedingtem Erfolg. Wir kommen morgen wieder 16.30. Sind wir gerade noch trocken wieder in unserem neuen zu Hause gelandet. 17.00 Uhr. Regen. Die Uhr dreht sich weiter. Nachbereiten. Zubereiten. Weiterleiten. Vorbereiten.

 

Grenze
Urbane Verschiebungen
Kopfstarre
Kamerahut
„Go Pro“
Wetterbericht
Update
Spedifen
Kaffee

Schreibe deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*