Sunday Funday

2017-07-03-00-19-31Tag 4: Was macht ein Neapolitaner am Sonntag? Cappuccino. Morgenmesse. Espresso. Siesta. Pasta. Abendmesse. Aperitivo. Pizza. Schlafen. Trotzdem erlebten wir einen öffentlichen Straßenraum, der sich scheinbar auf jede Alltagssituation einstellen kann. Väter spielten an ihrem freien Tag mit ihren Kindern in den engen Gassen Neapels. Wir besuchten eine große Parkanlage, die verglichen mit den engen Gassen der Altstadt,  trotz der Lage am Meer, über keine wirkliche Aufenthaltsqualität verfügte. Weiter stellten wir fest, dass die Straßen hier viel ausgelasteter sind. Während bei uns zu Stoßzeiten reger Betrieb herrscht, es lange Leerphasen gibt und durch Separierung und Festlegung der Funktionen die Räume uneffizienter genutzt werden, findet man in Neapel vor allem shared spaces, welche durch den hier gelebten Tagesrytmus, rund um die Uhr die ganze Woche über, transformiert und genutzt werden können.

 

 

Schreibe deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*