Die kalte Schulter

WhatsApp Image 2017-07-25 at 00.12.03

Ein Tag voller Auf und Abs begann mit guten Penne Bolognese in der „Microarea“ des Rozzol Melara, einer gemeinnützigen Organisation zur Mieterbetreuung. Bei dem Essen kommen wir mit Antonio ins Gespräch. Als Zivildiener betreut er einen der vielen Tagesprogrammpunkte und lernt Neuankömmlingen aus fernen Ländern Italienisch. Mit vollem Bauch und vielen interessanten Informationen gefüllt machen wir uns auf, um die dritte und letzte Intervention unserer Expedition aufzubauen.

Schock! Unser Equipment für den letzten Tag muss Beine bekommen haben, das Leben und Organisieren im öffentlichen Raum zeigt sich von seiner härteren Seite. Sitzgelegenheiten und Tisch fanden einen neuen Besitzer und das obwohl wir doch noch Pläne dafür gehabt hätten.

Gerade eben fertig aufgebaut und bereit ein kommunikatives „Come Together“ zu werden, bereitet das Wetter dem Ganzen ein jähes Ende. Bei Regen und Sturm ziehen wir von dannen und hinterlassen eine Papierwand voller Fragen, die dem Unwetter wohl nicht sehr lange Stand hält.

Schreibe deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*