DEMO:POLIS – Das Recht auf Öffentlichen Raum

Public Space Fights and fictions

Gestern Abend war die Auftakt Veranstaltung zu der 36h Denkfabrik Public Space: Fights and Fictions in der Akademie der Künste, Berlin. Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Goethe-Institut und der Akademie der Künste anlässlich der Ausstellung „DEMO:POLIS – Das Recht auf Öffentlichen Raum“.

Nach den Eröffnungsreden hielt der Architekt, Theoretiker und Aktivist Eyal Weizman einen Vortrag über die Möglichkeiten mit Hilfe von forensischer Architektur Entwicklungen aufzuzeigen. Für morgen habe ich noch Karten bekommen können, dann wird über Symbolism of Public Space & Public Space as Counterstrategy gesprochen. Abschließend hält Arno Brandlhuber einen Vortrag zu Counterstrategies to Capitalisation of Public Space.

 

Schreibe deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*