madrid. tag elf.

aus dem nichts neben der autobahn eine fußgängerin.
»busco el río manzanares.«
schallendes gelächter unter dem strengen, spanischen schnurrbart.
sowas passiert hier nie.
»aquí todo es privado. fence. no hay entrada. no tengo una key. look trough fence. río manzanares.«
die fußgängerin dankt, geht in die gedeutete richtung und verschwindet.
sowas passiert hier nie.

Schreibe deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*