día uno

Blaubeer-Muffin und fröhliche Musik zum Aufwachen auf über 10.000 Höhenmeter…Pasteles y café con leche, Welcome to Spain!

Nachdem sich die Expeditionsgruppe in ihrer durchaus gemütlichen und durch kreative Lösungen, trotz minimalem Fußabdruck, geräumigen Unterkunft eingefunden hatte, ging es auch schon los, mit der Ersterkundung von Madrid.

Es geht ein frischer angenehmer Wind, der möglicherweise auch mit der Höhenlage der Stadt einhergeht. Die Sonne scheint warm. Das Licht, das noch kein sommerliches ist, doch schon sehr gesättigt. Angeblich gibt es keinen Frühling in Madrid – die Bäume blühen rosa und weiß und der Geruch der Blüten löst sich in die verschiedenen Gerüche auf, aus denen die Stadt besteht. Lebhaftes Treiben auf der Straße und ein fröhliches Durcheinander der Fußgänger lädt zum Mitgehen ein.

Jamón, nein, doch das andere Brot, gibt es hier nur Haltbarmilch?, Erdbeeren (from Spain), Pimientos de Padrón…und der erste spanische Sommerregen.

Schreibe deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*